Den Klimawandel und die Belastungen von Schadstoffen – auch auf den gesundheitlichen Zustand von Lebewesen bezogen - infolge Nutzung fossiler Energien sehen wir als größte Gefahr für die menschliche Zivilisation an. 100 Prozent Erneuerbare Energien weltweit ist deshalb das Ziel.

Deutschland als große Industrienation hat durch überragende Erfolge beim Ausbau der Solar- und Windenergie den Beweis erbracht, dass es die notwendige Technik entwickeln, erproben, umsetzen und sukzessive das bestehende Energieversorgungssystem ablösen kann. Diese Anfangserfolge müssen - auch gegen den Widerstand der konventionellen Energiewirtschaft - beherzt weiter ausgebaut und durch Erfolge in der Energiespeichertechnik und der Netzstabilisierung abgerundet werden, damit der Umstieg zu 100 Prozent gelingt. Wir wollen dieses Ziel durch nationale Anstrengungen erreichen. Nach über 20 Jahren mit Misserfolgen in internationalen Klimaschutzverhandlungen sehen wir in nationalen Anstrengungen das einzige verbliebene erfolgversprechende Konzept im Kampf gegen den Klimawandel. Wir kehren vor unserer eignen „Haustür“.

Erneuerbare Energien-Technik wird durch Massenproduktion und Massenanwendung wettbewerbsfähig und kann dann auch global die herkömmliche Energietechnik ersetzen. Wenn es gelingt, in einem wirtschaftlich starkem Land wie z.B. Deutschland oder Japan, Solar- und Windanlagen mit geeigneten Stromspeichern in die Massenproduktion zu bringen, werden sie aufgrund der dadurch erfolgenden Preissenkung gegenüber fossilen und nuklearen Kraftwerken und Dieselgeneratoren konkurrenzfähig werden, nicht nur hier, sondern aufgrund des globalisierten Handels weltweit.

Mitglied im BWE

Die WinEnergie GmbH ist seit 2002 Mitglied im BWE und engagierte sich über 13 Jahre ehrenamtlich im Vorstand des Regionalverbandes Elbe/Weser Süd und im Landesvorstand Niedersachsen.
Zur Webseite: Bundesverband Wind Energie ]

Allianz für Nachhaltigkeit Niedersachsen


Die Win Energie GmbH ist seit Mai 2011 Mitglied in der Allianz für Nachhaltigkeit in Niedersachsen. Die "Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit" ist eine Kooperation zwischen Politik, Verwaltung, Unternehmen, Verbänden und Gewerkschaften. Ihr Hauptziel ist die Verbesserung der nachhaltigen Entwicklung und damit die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niedersachsen.

Dabei ist nicht nur die ökologische Nachhaltigkeit im Fokus, sondern auch die ökonomischen und sozialen Aspekte der Nachhaltigkeit. So will die Allianz eine große Bandbreite von Themen abdecken, die zusammenwirken müssen, um erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen.

Außer auf den Austausch von Erfahrungen und Best-Practice-Beispielen sowie die fundierte Information der Öffentlichkeit setzt die Allianz auf die Eigenverantwortung ihrer Mitglieder. Branchenspezifische Vereinbarungen und betriebliche Projekte helfen dabei, das Thema Nachhaltigkeit in betrieblichen Prozessen zu verankern.
Zur Webseite: Allianz für Nachhaltigkeit Niedersachsen ]